Eine Frage der Sprache | The language question

Saturday  28 April  2018  12:30 PM    Saturday  28 April  2018 2:00 PM
Save (15) Saved (16)
Last update 29/04/2018
  309

*English below*

Eine Frage der Sprache
Literatur im Kontext des kolonialen Erbes

Ngũgĩ wa Thiong’o stellte 1986 die Frage wie afrikanische Schriftsteller je dem erbarmungslosen kolonialen Griff entkommen könnten, wenn sie weiterhin in der Sprache ihrer Kolonisator*innen schrieben. Bis heute ist dieses Thema umstritten. Es scheint keine universelle Wahrheit oder Lösung möglich, schon deshalb, da es keine essentielle „afrikanische Identität“ gibt. Aber wie gehen Schriftsteller*innen mit dieser Frage im Jahr 2018 um? Drei preisgekrönte Autor*innen diskutieren über die Frage welche Möglichkeiten Sprache bietet, wie sie geformt und ggf. genutzt werden kann, koloniales Erbe zu überwinden.

Die Veranstaltung ist Teil des Festivals Writing in Migration | African Book Festival Berlin.

**

The language question
Writing outside a colonial legacy

In 1986, Ngũgĩ wa Thiong’o raised the question how to escape the grip of colonialism if the African writer is using the language of the coloniser. A hot topic that bears no universal truth as there is no essential “African Identity”. But how do writers approach the language question now, in 2018? Three acclaimed authors discuss how to use and form language, in the end to write against and outside of a colonial legacy.

This event is part of the festival Writing in Migration | African Book Festival Berlin.

Gäste/Guests:
JJ Bola
Helon Habila
Bernardine Evaristo
Moderation: Abdilatif Abdalla

BABYLON
Kino 1
Eintritt/Admission: € 8,- (erm. € 6,-)

Gefördert von:
der Kulturstiftung des Bundes und
der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

culture cinema festivals
Nearby hotels and apartments
BABYLON
Rosa-Luxemburg-Str. 30, Berlin, 10178, Germany