Klaeng Festival

Thursday  16 November  2017  8:00 PM    Thursday  16 November  2017 11:59 PM
Save Saved
Last update 17/11/2017
  10

Thu 16.11.17 um 20:00h
Konzertsaal
Klaeng Festival
Tineke Postma Quartet feat. Frederik Köster, Paulo Álvares Solo, Scott Robinson

 

Tineke Postma Quartet feat. Frederik Köster

Tineke Postma – Saxofon

Frederik Köster – Trompete

Marc van Roon – Piano

Frans van der Hoeven – Bass

Tristan Renfrow – Schlagzeug

 

Paulo Álvares Solo

Paulo Álvares – Piano

 

Scott Robinson’s Bronze Nemesis Project

Scott Robinson – Tenor– & Bass-Saxophon, Altklarinette, Theremin

Matthias Schriefl – Trompete, Euphonium

Lucas Leidinger – Piano

Matthias Akeo Nowak – Kontrabass

Thomas Sauerborn – Schlagzeug

 

 

Tineke Postma und ihr Quartett treffen Frederik Köster – und funktionieren als Kollektiv zwischen Tradition und Moderne. Die Musiker erforschen ihre Verbundenheit und suchen gemeinsam nach der Freiheit, Risiken einzugehen. Paulo Álvares, brasilianischer Pianist und längst eine lebende Legende der neuen und der improvisierten Musik, entlockt dem Flügel Klänge, wie man sie so vielleicht noch nie gehört hat. Und Multiinstrumentalist Scott Robinson tut sich in seinem Bronze Nemesis Project mit Musikern der jungen Kölner Szene zusammen, um Pulp-Science-Fiction-Romane der 40er-Jahre zu transformieren. Niels Klein Tubes & Wires laden Friedrich Paravicini ein und spielen Indie-Jazz-Rock auf elektrifizierten Klarinetten und analogen Synthesizern. Es geht (wie immer) um durchgedrehte Roboter und intergalaktische Zeitreisen. Ralph Towner ist seit über 40 Jahren ein musikalischer Innovator in Jazz, Klassik und Weltmusik und am Freitag zu Gast bei KLAENG. Max Andrzejewski’s Hütte and Choir vermählen Gospel mit Contemporary/Free Jazz und forschen musikalisch nach der Metapher des Essens. Von Freude und Genuss bis Übelkeit und Reue. Glory, glory! Cherish the butter! Uli Kempendorffs FIELD ist eine Band wie ein mythischer Schelm, der die göttlichen Regeln in Frage stellt. Sie taucht tief im Fluss der eigenen Ideen und wappnet sich für den Kampf zwischen Licht und Finsternis. Das Spiel von Tiziana Bertoncini & Thomas Lehn hat die tiefen Wurzeln ihrer 15-jährigen Zusammenarbeit. Sie heben die Grenzen zwischen sich auf – für eine Improvisation von kammermusikalischer Schönheit. Edit Bunker sind Tüftler und Innovatoren. Das Drum-Set und der Sechssaiter aus Plexiglas werden mit Effekten und Laptops gekoppelt. Für beide entsteht daraus die größtmögliche Freiheit.

 

Tineke Postma Quartet feat. Frederik Köster

Die Musik dieser Gruppe bewegt sich zwischen Tradition und Moderne. Dabei steht das Kollektiv im Vordergrund: Es geht darum, eine musikalische Geschichte zu erzählen, in der die Verbundenheit der Musiker und ihre Emotionen hörbar werden. Die Suche nach Freiheit und das Verlangen, Risiken einzugehen, mündet in aufregender Musik. Das Quintett debütierte im Herbst 2016 mit einer ausgiebigen Tour durch die Niederlande und kommt in diesem Jahr für Konzerte nach Deutschland.

 

 

Paulo Álvares Solo

Paulo Álvares ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Neuen Musik und der improvisierten Musik. Der brasilianische Pianist hat mit Komponisten wie Kagel, Berio, Stockhausen und vielen anderen gearbeitet und gibt als Solist und Kammermusiker Konzerte rund um den Globus. Paulo entlockt dem Flügel Klänge, wie man sie nur selten oder sogar noch nie gehört hat. Ein besonderes Hörerlebnis ist garantiert!

 

 

Scott Robinson’s Bronze Nemesis Project

Kaum ein anderer Musiker ist derart tief in der Tradition des Jazz verwurzelt und gleichzeitig ständig auf der Suche nach neuen Klängen wie der Multiinstrumentalist Scott Robinson. Er spielt jedes nur vorstellbare Blasinstrument und sammelt Unmengen von obskuren Instrumenten, die er zu nie gehörten Kombinationen zusammenstellt. Er präsentiert uns sein Bronze Nemesis Project mit jungen Kölner Musikern, das Pulp-Science-Fiction-Romane aus den 40er-Jahren in jazzmusikalische Abenteuer transformiert.

 

 

Weitere Infos: www.klaengfestival.de

 

Den Festivalpass gibt es hier.

 

Alle Vorverkaufspreise sind zzgl. System- und Vorverkaufsgebühr.

 

 
VVK: 18/14
AK: 18/14

Ticket bei Off-Ticket bestellen

Ticket bei Köln-Ticket bestellen

festivals
Nearby hotels and apartments
Stadtgarten Studio 672
Venloer Strasse 40, Cologne, 50672, DE, Germany
Stadtgarten Studio 672
Venloer Strasse 40, Cologne, 50672, DE, Germany