Leonce und Lena - Theater & Netzwerken

COVID-19: many events have been canceled or postponed, please check with the organizer the event status.
Leonce und Lena - Theater & Netzwerken
Tue 7 April 2020
Tuesday 7 April 2020
7:00 PM - 10:00 PM
Ended

Leonce und Lena
Georg Büchner
Über das Stück

Prinz Leonce soll die ihm völlig unbekannte Prinzessin Lena heiraten. Das ist für ihn die Krönung eines sinnentleerten Lebensentwurfes und ein Grund mehr, sich mit Valerio auf den Weg nach Italien zu machen. Dort begegnen sie einer jungen Frau in Begleitung ihrer Gouvernante, die sich ebenfalls auf der Flucht befindet, weil sie zwangsverheiratet werden soll. Die beiden verlieben sich ineinander. Getarnt durch Masken beschließen sie, zurück in ihre Heimat zu gehen und gegen den Willen ihrer Familien zu heiraten. Unerkannt werden sie dort vermählt. Als die Masken fallen wird ihnen klar, dass sie ungewollt die für sie vorbestimmte Heirat vollzogen haben. Daraufhin entwerfen sie eine märchenhafte Utopie von einem Land, in dem die Sonne niemals untergeht, Arbeit verboten ist, Religion keinen Einfluss hat und die Sinnlichkeit triumphiert.

Über den Autor

Georg Büchner (1813-1837) zählt mit seiner Erzählung ›Lenz‹, seiner politischen Flugschrift ›Der hessische Landbote‹, den Theaterstücken ›Woyzeck‹, ›Dantons Tod‹ und ›Leonce und Lena‹ zu den wichtigsten deutschen Autor*innen des 19. Jahrhunderts. Seine Texte vereinen radikales politisches und soziales Engagement mit ästhetischen Formen, die der Zeit weit voraus sind. Für seine psychologisch genau gezeichneten Figuren verwendet er alltägliche Sprache und wird so zu einem Wegbereiter der Moderne.
Bonus:Im Anschluss an die Vorstellung findet eine Podiumsdiskussion in Kooperation mit der Universität Hamburg statt mit:Isabella Vértes-Schütter (Indendatin Ernst Deutsch Theter) , Prof. Dieter Lenzen (Präsident der Uni Hamburg),  Regisseurin Mona Kraushaar und Schauspieler*innen des EnsemblesRegie Mona KraushaarBühne Katrin KerstenKostüme Nini von SelzamMusik und Komposition Albrecht ZiepertEnsemble Raphael Dwinger, Tom Gatza, Rebecca Gollwitzer, Dirk Ossig, Daniel Schütter, Martin Seifert, Karla Sengteller, Sven Walser, Albrecht ZiepertDas Ernst Deutsch Theater hat uns zu dieser Vorstellung einbegrenztes Vorzugskontingent exclusiv für XING-Theaterfans zur Verfügung gestellt. Wie erleben die Vorstellung zum Sonderpreis (inclusve HVV und Garderobe) von € 17,50 (regulär € 36,-)Wir treffen uns zum lockeren Netzwerken um 19:00 Uhr  (Beginn der Vorstellung um 19:30 Uhr)und in der Pause an einem XING-Stammtisch im Foyer.
Herzliche Einladung, beste GrüßeMartin Nieswandt
Leonce und Lena
Georg Büchner
Über das Stück

Prinz Leonce soll die ihm völlig unbekannte Prinzessin Lena heiraten. Das ist für ihn die Krönung eines sinnentleerten Lebensentwurfes und ein Grund mehr, sich mit Valerio auf den Weg nach Italien zu machen. Dort begegnen sie einer jungen Frau in Begleitung ihrer Gouvernante, die sich ebenfalls auf der Flucht befindet, weil sie zwangsverheiratet werden soll. Die beiden verlieben sich ineinander. Getarnt durch Masken beschließen sie, zurück in ihre Heimat zu gehen und gegen den Willen ihrer Familien zu heiraten. Unerkannt werden sie dort vermählt. Als die Masken fallen wird ihnen klar, dass sie ungewollt die für sie vorbestimmte Heirat vollzogen haben. Daraufhin entwerfen sie eine märchenhafte Utopie von einem Land, in dem die Sonne niemals untergeht, Arbeit verboten ist, Religion keinen Einfluss hat und die Sinnlichkeit triumphiert.

Über den Autor

Georg Büchner (1813-1837) zählt mit seiner Erzählung ›Lenz‹, seiner politischen Flugschrift ›Der hessische Landbote‹, den Theaterstücken ›Woyzeck‹, ›Dantons Tod‹ und ›Leonce und Lena‹ zu den wichtigsten deutschen Autor*innen des 19. Jahrhunderts. Seine Texte vereinen radikales politisches und soziales Engagement mit ästhetischen Formen, die der Zeit weit voraus sind. Für seine psychologisch genau gezeichneten Figuren verwendet er alltägliche Sprache und wird so zu einem Wegbereiter der Moderne.
Bonus:Im Anschluss an die Vorstellung findet eine Podiumsdiskussion in Kooperation mit der Universität Hamburg statt mit:Isabella Vértes-Schütter (Indendatin Ernst Deutsch Theter) , Prof. Dieter Lenzen (Präsident der Uni Hamburg),  Regisseurin Mona Kraushaar und Schauspieler*innen des EnsemblesRegie Mona KraushaarBühne Katrin KerstenKostüme Nini von SelzamMusik und Komposition Albrecht ZiepertEnsemble Raphael Dwinger, Tom Gatza, Rebecca Gollwitzer, Dirk Ossig, Daniel Schütter, Martin Seifert, Karla Sengteller, Sven Walser, Albrecht ZiepertDas Ernst Deutsch Theater hat uns zu dieser Vorstellung einbegrenztes Vorzugskontingent exclusiv für XING-Theaterfans zur Verfügung gestellt. Wie erleben die Vorstellung zum Sonderpreis (inclusve HVV und Garderobe) von € 17,50 (regulär € 36,-)Wir treffen uns zum lockeren Netzwerken um 19:00 Uhr  (Beginn der Vorstellung um 19:30 Uhr)und in der Pause an einem XING-Stammtisch im Foyer.
Herzliche Einladung, beste GrüßeMartin Nieswandt

864 Views - 08/04/2020 Last update
theater food
riedrich-schütter-platz 1
ernst deutsch theater, hamburg, 22087, germany

Are you an event organizer?
Create events for free. They will be immediately recommended to interested users.
Create event

Nearby hotels and apartments

ernst deutsch theater, hamburg, 22087, germany

Browse other venues in Hamburg
Discover now


Discover more events in Hamburg
Discover now


riedrich-schütter-platz 1
ernst deutsch theater, hamburg, 22087, germany


Are you an event organizer?
Create events for free. They will be immediately recommended to interested users.
Create event
  1. Hamburg
  2. friedrich-schütter-platz 1
  3. Leonce und Lena - Theater & Netzwerken
 
 
 
 
Your changes have been saved.