Corps Normannia Halle zu Gießen
Image from normanniahalle.de

Corps Normannia Halle zu Gießen

0 Events 0 Followers
Place


Corps Normannia Halle zu Gießen
Ludwigstraße 74, Gießen, 35392, Germany

Freiheit-Ehre-Treue. Tradition seit 1846. Wer sind wir? Das Corps Normannia Halle wurde am 15. Januar 1846 in Halle/Saale als freie, schlagende Studentenverbindung gegründet. Wir sind die Normannen. Unsere Farben sind Gold-Weiß-Blau. Am 3. Februar 1876 erfolgte unsere Aufnahme in den Hallenser Seniorenconvent. Wir waren von da an ein „Kösener Corps“. Nach Zeiten der Blüte musste die Normannia aufgrund Nachwuchsmangels am 26. Januar 1899 suspendieren - also die Pforten schließen - und bestand mehr als 20 Jahre nur aus der Altherrenschaft. Am 8. Juli 1951 konnte die Normannia durch Corpsburschen unseres im Magdeburger Kreis befreundeten Corps Makaria-Guestphalia Würzburg in Erlangen erneut rekonstituiert werden. Nach einem relativ kurzen Aufenthalt von 10 Jahren verlegten wir unseren Sitz an die zu dieser Zeit zur Volluniversität ausgebaute Universität Gießen. Dort gehört die Normannia mit den Corps Teutonia und Starkenburgia dem Gießener SC an. Unser Domizil haben wir seitdem in der Ludwigstraße 74, einem exklusiven Altbau aus der Gründerzeit mit wunderschönem Grundstück. Was wollen wir? Unsere Corpsbrüder fördern wir in ihren jeweiligen Studiengängen zielgerichtet, praxisorientiert und lebensnah. Durch ständigen Kontakt zu Alten Herren - den Corpsbrüdern, die ihr Studium abgeschlossen haben - schlagen wir eine Brücke zwischen verschiedenen Altersgruppen und lebensweltlichen Erfahrungshorizonten. Die Corps wollen dabei im Rahmen des universitären Lebens ein Freundeskreis sein, in dem alle bereit sind, füreinander Verantwortung zu übernehmen, was seinerseits beinhaltet, dass das tägliche Zusammenleben nach demokratischen Gepflogenheiten selbstständig gestaltet wird. Trotz allem „Studienstress" stellen Unternehmungsgeist und Fröhlichkeit Selbstverständlichkeiten für uns dar. Scheu vor Verantwortung und Mangel an Pflichtbewusstsein finden aus den genannten Gründen in den Corps keinen Zuspruch. Wir vertreten das Toleranzprinzip und akzeptieren daher die verschiedensten parteipolitischen, konfessionellen und wissenschaftlichen Auffassungen unserer Mitglieder, denn: Individualität des Einzelnen wird bei uns großgeschrieben – auch im Rahmen der Verwirklichung des Solidargedankens. AKTIV SEIN. Mitglied bei uns, also aktiv werden, können grundsätzlich alle männlichen Studenten sämtlicher Fachrichtungen. Es spielt hierbei keinerlei Rolle, ob man an der Justus-Liebig-Universität oder an der Fachhochschule eingeschrieben ist. Die Aktivenzeit beträgt in der Regel vier Semester, in denen die Aktiven eigenverantwortlich die Veranstaltungen des Corps organisieren. Dazu gehören große Feste und Partys genauso wie Vortragsveranstaltungen. Aber keine Panik! Den Aktiven stehen bei diesen Aufgaben stets ältere Corpsbrüder beratend und unterstützend zur Seite, helfen ihnen bei allen aufkommenden Fragen weiter oder legen selbst Hand mit an.


 
 
 
 
Your changes have been saved.